Varikosette Test – Bewertung & Erfahrungen

Sie sind der ästhetische Albtraum vieler Menschen. Die Rede ist von Besenreisern und Krampfadern. Überdurchschnittlich oft leiden Frauen unter diesen Erscheinungen, aber es sind teilweise auch Männer betroffen. In beiden Fällen treten sichtbaren Venen vornehmlich im Bereich der Beine an die Hautoberfläche. Während es sich bei den Besenreisern um netzartige, bläuliche Phäno

mene handelt, sind Krampfadern nach außen hin sichtbare knotig verdickte Venen. Vielfach nur als reines Problem der Ästhetik angesehen, können sowohl Besenreiser als auch Krampfadern auf tiefer liegende Probleme im Gefäßapparat hindeuten. Daneben spielt die Ästhetik natürlich für viele Menschen eine Rolle. Viele Betroffene schrecken vor rabiaten operativen Maßnahmen insbesondere bei den Krampfadern zurück. Deshalb versuchen sie mit anderen Mitteln, gegen Besenreiser und Krampfadern vorzugehen. Nicht immer sind diese Maßnahmen von Erfolg gekrönt. Das neuartige Produkt Varikosette verspricht schnellen und nachhaltigen Erfolg im Kampf gegen die Gefäßveränderungen. Wir haben war Varikosette getestet.


Vorteile
  • Von Ärzten empfohlen
  • Wirkung durch Studien bestätigt
  • 100% natürlichen Inhaltsstoffe
  • Keine Nebenwirkungen
  • Über 10 000 zufriedene Kunden
10.000
Zufriedene Kunden

Besenreiser und Krampfadern- Ursachen – wie kann Varikosette eine Wirkung erzeugen?

Besenreiser und Krampfadern gehören zum Bereich der Venenprobleme. Jede 2. Frau hat im Lauf ihres Lebens mit solchen Problemen zu kämpfen. Dabei leiern Venen aus und bilden in der Folge Krampfadern und/oder eine Venenschwäche aus.

Besenreiser

Es handelt sich dabei um erweiterte, kleine Venen. Sie verlaufen in der Haut und sind von außen sichtbar. Auch Besenreiser sind bereits eine beginnende Form von Krampfadern. Oberflächlich betrachtet sehen sie häufig aus wie ein blauer Fleck. Schaut man genauer hin, erkennt man die feinen Äderchen, die wie ein Netzwerk rötlich bis bläulich durch die Haut sichtabr werden. Ihren Namen verdanken sie der Tatsache, dass sie sich wie Reisigbesen ausbreiten. Ein Bild spricht auch von der Besenreiservarikosis oder Besenreiservarizen. Ursächlich für Besenreiser Ist zum einen eine erbliche Veranlagung. Wenn Elternteile unter Krampfadern leiden, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass auch die Kinder ein entsprechendes Venenleiden entwickeln. Wenn Krampfadern oder in der kleineren Form Besenreiser entstehen, besteht immer eine Bindegewebsschwäche. Sie ist aus dafür verantwortlich, dass Venen vornehmlich in dem Bereich der Beine ausleihen. Haben die Venen so ihre Festigkeit verloren, führt das dazu, dass das Blut weniger effektiv befördert wird. Es versackt in den Venen und es entstehen Rückstaus. Diese wiederum münden in die Entstehung dieser kleinsten sichtbaren Hautvenen, der sogenannten Besenreiser ein. Im Vergleich mit Krampfadern rufen Besenreiser kaum andere, zusätzliche Beschwerden hervor. Von der ärztlichen Seite her werden Besenreiser durch recht aufwendige Verfahren wie Verödung oder Laserbehandlung beseitigt.

Krampfadern

Siesind sozusagen die ausgewachsene Form von Besenreisenr. Auch hier spielt die genetisch vorgegebene Bindegewebsschwäche eine Hauptrolle bei deren Entstehung. Etwa 95 % aller Krampfadern gehen auf diese Ursache zurück. 5 % aller Fälle gründen auf anderen Venenerkrankungen wie tiefsitzenden Thrombosen. Krampfadern machen verschiedene Schweregrade durch. Diese reichen von kaum nennenswerten zusätzlichen Beschwerden bei Grad 1, über Beschwerden wie Juckreiz, Schweregefühl, Spannungsgefühlen und einer leichten Schwellungsneigung bei Grad 2, stärker ausgeprägte Beschwerden mit möglichen Komplikationen wie Ekzemen und Dermatitis bei Grad 3 und starken Beschwerden sowie sicheren Komplikationen bei Grad 4. Im Kontext mit Krampfadern kommt es regelmäßig auch zu erheblichen Durchblutungsstörungen, die hauptursächlich für weitere Komplikationen und Beschwerden sind.

Eine wirksame Therapie, die durch äußerliche Einwirkung gegen Besenreiser und Krampfadern vorgeht, musss ich deshalb unbedingt auch auf die Behebung von möglichen Buchblutungsstörungen fokussieren. Genau an dieser Stelle setzt Varikosette unter anderem an. Wie wir sehen werden, entfaltet besonders einer der Inhaltsstoffe eine entsprechende Schutzwirkung und ummantelt die Adern schützend.


Über 10.000 zufriedene Kunden

100% natürliche Inhaltsstoffe

Was ist Varikosette?

Varikosette ist ein Gel, das auf von Krampfadern und Besenreisern betroffenen Hautstellen aufgetragen wird. Das Gel beinhaltet einen Wirkstoffkomplex verschiedener überwiegend natürlicher Substanzen, für die ein Effekt bei den entsprechenden Venenproblemen beschrieben wird. Varikosette enthält folgende Inhaltsstoffe:

– eine besondere Form des Rutins – Troxerutin
– Kastanienextrakt
– Ginkgoextrakt
– Argankernöl und Muskatsrosenöl
– sogenannte Phytonine
– Aloe Vera Gel mit weiteren interessanten Inhaltsstoffen
– Mäusedornwurzelextrakt
– Goldrute-Extrakt
– Zedrat- Extrakt
– Menthyl Lactate

Es lohnt sich an dieser Stelle, auf die mögliche Wirkung von Troxerutin etwas näher einzugehen. Rutin ist ein sogenannter sekundärer Pflanzenstoff. Solche Stoffe werden von Pflanzen ausgebildet, um sich gegen äußere Umwelteinflüsse zu schützen. Alle Form des Rutins haben dabei besondere Qualitäten bewiesen, wenn es um die Abdichtung von Kapillaren und Gefäßen geht. Das hier enthaltene Troxerutin ist eine Weiterentwicklung des normalen Rutins. Es entfaltet eine ausgeprägte Schutzwirkung gegenüber den feinen Äderchen und Venen speziell in den Beinen. Die weiteren Wirkstoffe in Varikosette unterstützen diesen Venenschutz und fördern vor allen Dingen auch die Durchblutung.

Was kann Varikosette gegen Besenreiser und Krampfadern tun?

Der innovative Wirkstoffkomplex in Varikosette entfaltet eine effektiven Schutz Wirkung gegenüber den Gefäßen. Dabei wird speziell die Gefäßdurchblutung unterstützt und eine mangelnde Elastizität der Venen ausgeglichen. Der Wirkstoffkomplex wirkt ebenfalls auf das geschwächte Bindegewebe ein und verbessert dessen Festigkeit. Der Hersteller verspricht, dass Varikosette Krampfadern und Besenreiser sowohl vorbeugen kann als diese auch in ihrer äußerlich sichtbaren Form beseitigt. Auch mögliche Krämpfe, Schmerzen, Schwellungen und Schweregefühle in den Beinen werden gelindert, beziehungsweise vollständig abgestellt.

Varikosette im Praxistest

Wir haben das Produkt im 30tägigen Praxistest bei einer kleinen Probandengruppe unterzogen. 10 Tester mit unterschiedlich ausgeprägten Besenreisern, beziehungsweise Krampfadern haben Varikosette den Herstellerangaben entsprechend im Testzeitraum angewendet.

Begutachtung und erste Anwendung von Varikosette

Varikosette ist ein fettfreies Gel. Es lässt sich einfach der entsprechenden Tube entnehmen und wird sparsam auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Die Anwendung erfolgt zweimal täglich, einmal morgens und einmal abends. Eine Tube enthält 75 ml Gel, diese Menge reicht etwa für die Anwendung von 2 Wochen aus. Direkt nach dem Auftragen berichteten die Probanden von einer kühlenden Wirkung. Diese Kühlwirkung behebt unmittelbar das Gefühl schwerer Beine, von dem viele von Krampfadern und Besenreisern Betroffene berichten. Das Gel sieht äußerst schnell ein und kann deshalb direkt vor dem Ankleiden angewendet werden

Gab es Nebenwirkungen oder besonders schlechte Erfahrungen mit Varikosette?

Alle Probanden berichteten davon, dass sie die Anwendung von Varikosette als äußerst angenehm empfunden haben. Es traten keine Hautreizungen oder andere unangenehme Nebenwirkungen auf. Diese Erfahrungen schließen eine individuelle allergische Reaktion auf bestimmte Inhaltsstoffe von Varikosette selbstverständlich nicht aus.

Hat uns Varikosette überzeugt?

Die Testpersonen schilderten, dass in der 1. Woche der Anwendung die beschriebene Kühlwirkung im Vordergrund stand. Allerdings begannen Krampfadern und Besenreiser bereits in der 2. Woche zu verblassen. Am Ende des 30tägigen Testzeitraums war es einhellige Meinung der Testpersonen, dass die entsprechenden Erscheinungen wie Krampfadern und Besenreiser fast vollständig unsichtbar geworden waren. Außerdem war weitestgehend Beschwerdefreiheit eingetreten. Alle Probanden hatten subjektiv das Gefühl, dass sich die Durchblutung der venösen Systeme verbessert hat. Daneben pflegt das Produkt die Haut. Schwere Beine gehören der Vergangenheit an.

Varikosette wirkt

Der Praxistest hat uns überzeugt: Varikosette hält, was das Produkt verspricht. Es punktet mit einer sehr unkomplizierten Anwendung und führt zu sichtbaren Ergebnissen bei Besenreisern sowie Krampfadern. Dabei berichten die Probanden auch von anhaltenden Erfolgen, da sie nach Ablauf der 30 Tage und weiterer Zeiträume nochmals befragt wurden. Einige der Probanden, bei denen die entsprechenden Veränderungen im Venenbereich erst in der Anfangsphase waren, berichten auch von einem überzeugenden vorbeugenden Effekt gegen die Ausbildung tiefer Krampfadern.

Varikosette kaufen – aber wo?

Besonders im Internet werden viele verschiedene Produkte gegen Venenleiden angepriesen. Wer sich der überzeugenden Wirkung von war Varikosette versichern will, kauft am besten das Original. Auch wenn es sich dabei nicht immer um das preisgünstigste Angebot handelt, sollte Varikosette auf der Herstellerseite bestellt werden. Wer direkt vom Hersteller kauft, stellt sicher, dass er ein Originalprodukt mit der entsprechenden Wirkung erhält. Riskieren Sie nicht, von Produktfälschern getäuscht zu werden, die unwirksame sowie minderwertige Produkte verkaufen möchten.

Vorteile
  • Von Ärzten empfohlen
  • Wirkung durch Studien bestätigt
  • 100% natürlichen Inhaltsstoffe
  • Keine Nebenwirkungen
  • Über 10 000 zufriedene Kunden
10.000
Zufriedene Kunden